Dauerausstellung

Bezirksgeschichte(n)

Tickets

Die Ausstellung Marzahn-Hellersdorf. Bezirksgeschichte(n) - Von den Anfängen bis zu den Großsiedlungen zeigt die Geschichte des Bezirks.

Die Dauerausstellung beginnt mit der Ur- und Frühgeschichte. Einen Schwerpunkt bildet die Geschichte der Dörfer Biesdorf, Hellersdorf, Kaulsdorf, Mahlsdorf und Marzahn von ihrer Gründung im 13. bis in die zweite Hälfte des 20. Jahrhunderts.

Nach 1870 vollzogen sich tiefgreifende Veränderungen, da die Verbindungen zur Hauptstadt Berlin zunahmen. 1920 wurden die bis dahin kommunal selbstständigen Orte eingemeindet und große Siedlungsgebiete entstanden. Die Einwohnerzahl vervielfachte sich und erste kleine Industriebetriebe siedelten sich an.

Die Ausstellung präsentiert in allen Themenbereichen zahlreiche originale Objekte, darunter das Lackprofil eines 2005 in Biesdorf-Süd entdeckten Korbgeflechtbrunnens aus der älteren Vorrömischen Eisenzeit (400 – 200 v. Chr.) sowie mehrere Architekturmodelle aus der jüngsten Vergangenheit.

© 2022 GoOut, s.r.o., Tschechien