Dekoloniale Erinnerungskultur in der Stadt

Dekoloniale Erinnerungskultur in der Stadt

Adresse Wilhelmstraße 92, Berlin

Aktuelle Events

Wir wissen von keinen Events an diesem Ort.

Beschreibung des Ortes

Dekoloniale Erinnerungskultur in der Stadt ist ein Modellprojekt, welches mithilfe von Expertinnen und Aktivistinnen weltweit die Vergangenheit und Gegenwart des (Anti-) Kolonialen in Berlin, im übrigen Bundesgebiet und in Deutschlands ehemaligen Kolonien zu erforschen und sichtbar zu machen.

Der Standort des Projekts ist zwischen den Berliner Stadtteilen Mitte und Kreuzberg, in der Wilhelmstraße zwischen den ehemaligen Standorten der Reichskanzlei und des Auswärtigen Amtes, eingenistet. Das Projekt ist erprobt am Beispiel Berlins modellhaft, wie eine Metropole, ihr Raum, ihre Institutionen und ihre Gesellschaft auf (post-)koloniale Wirkungen hin untersucht werden können.

Dekoloniale Erinnerungskultur in der Stadt ist ein gemeinsames Projekt von Berlin Postkolonial e. V., Each One Teach One (EOTO) e. V., Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD-Bund) e. V. und der Stiftung Stadtmuseum Berlin.

Verbindungen

Um die beste Verbindung zu finden, gib einfach die Haltestelle oder Straße ein, von der Du losfahren willst.

Ähnliche Orte

Anomalie Art Club
Mauerpark
Resist To Exist Festivalgelände - © Alwin Richter
Kühlspot Social Club
Station Berlin
Kulturpalast Wedding International
Neue Nachbarschaft
SAVVY Contemporary
Monopol Berlin
Jugend- und Kulturzentrum Spirale
Lindenpark
MaHalla

© 2022 GoOut, s.r.o., Tschechien